Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.01.1992

Input: Die Umstrukturierung ist voll im Gange Der Markt für Professional Services steckt in der Krise

MÜNCHEN (CW) - Die Wachstumsraten des Marktes für Professional Services sind nicht mehr das, was sie einmal waren. Zu diesem Ergebnis kommen die US-Analysten von Input in ihrer Studie "US Professional Services Market 1991 bis 1996". Im vergangenen Jahr lag die Steigerungsrate mit sechs Prozent um vier Prozent unter dem Wert von 1990.

Als Grund für diesen Rückgang des Branchenwachstums sehen die Analysten vor allem Sparmaßnahmen bei den DV-Anwendern. Außerdem seien viele Kunden nicht mehr bereit, die bisherigen Vertragsbedingungen zu akzeptieren.

Trotzdem erwarten die Analysten, daß sich der Bereich Professional Services erholt. Sie gehen für das Jahr 1996 von einem Marktvolumen von 27, 9 Milliarden Dollar aus. Damit lägen die Professional Services weiterhin nach Anwendungs- und System-Software an dritter Stelle der Umsatzrangliste.

Der Grund für diese Einschätzung: Das Problem sei erkannt, und die Branche unterziehe sich derzeit grundlegenden Umstrukturierungsprozeß. Das habe sich auf einer Konferenz in San Franzisko herausgestellt (siehe auch CW Nr. 51 vom 20. Dezember 1991, Seite 11: "Input-Studie:Die Servicebranche auf der Suche nach neuen Marktlücken"). Die Ergebnisse dieser Veranstaltung schlugen sich in dem jetzt veröffentlichten Report nieder, der von der Input-Niederlassung in Mountain View, Kalifornien, zu beziehen ist.