Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Großanwender bilden selbst aus


22.11.1996 - 

Input prognostiziert großen Bedarf an SAP-Beratern

Weltweit sind nach Input-Berechnungen zur Zeit etwa 16000 bis 18000 SAP-Berater aktiv, davon 4000 in Deutschland. Die Marktforscher rechnen auf der Grundlage der Personalplanung der SAP-Service-Provider bis 1998 mit einem Bedarf von über 9000 Beratern in Deutschland. Ausgebildet werden könnten aber nach dem aktuellen Stand nur etwa 7000.

SAP-Berater werden in Deutschland zur Hälfte vom Walldorfer Softwarehaus geschult. Eine zweite Quelle sind die Trainingsprogramme der Partner, wobei Arthur Andersen, Coopers & Lybrand, Ernst & Young, ICS Deloitte, KPMG und Price Waterhouse einen großen Teil abdecken. Neben diesen sogenannten Big six bieten in Deutschland noch IBM, SNI, CSC-Ploenzke und HP SAP-Ausbildungen an.

Insgesamt würden durch die SAP und deren Partner in diesem Jahr etwa 1000 Berater ausgebildet. Konzerne seien bestrebt, sich teilweise von den Beratern unabhängig zu machen, indem sie eigenes Know-how aufbauten.

Durch die zunehmenden Migrationsprojekte von R/2 auf R/3 werde es laut Input zu einer Renaissance des R/2-Know-hows kommen, das bei solchen Projekten unabdingbar sei.