Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.06.1999

Insider verdienten an Lotus-Kauf

MÜNCHEN (CW/IDG) - Insgesamt rund 1,3 Millionen Dollar an illegalen Gewinnen haben 25 Personen durch Insidergeschäfte in Zusammenhang mit der Übernahme von Lotus durch IBM im Jahr 1995 erzielt. Dies teilte die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) mit.

Einige Leute hatten von dem rund 3,5 Milliarden teure Aufkauf der Lotus Development Corp. durch IBM schon zirka vier Wochen vorher erfahren. Laut der SEC lieferte Lorraine Cassano, seinerzeit Sekretärin in IBMs Software Group in Somers, New York, die entscheidenden Informationen. Nach der offiziellen Bekanntgabe des Übernahmeangebots der IBM am 5. Juni 1995 verdoppelte sich der Kurs der Lotus-Aktie.

Das Ehepaar Cassano hat den Insiderhandel inzwischen zugegeben und sich mit der SEC auf die Zahlung einer Summe von rund 414 000 Dollar geeinigt. Darin sollen sowohl Gewinne als auch Zinsen enthalten sein.

Zwei weitere Beschuldigte haben sich ebenfalls außergerichtlich mit der SEC geeinigt. Sie bezahlen 35 870 und 192 933 Dollar. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.