Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Inspectorate International SA:

06.05.1988

Die Dienstleistungsgruppe des Schweizer Industriellen Werner K. Rey , im Leasinggeschäft mit der Tochter Meridian Computer Leasing tätig, hat 1987 einen gegenüber dem Vorjahr um 143 Prozent gesteigerten Gewinn in Höhe von 85,7 Millionen Schweizer Franken erzielt. Die Bilanzsummen stieg von 225 auf 744 Millionen Franken. Das Wachstum von Inspectorate ist vor allem auf Firmenübernahmen zurückzuführen.

Knürr Mechanik f.d. Elektronik AG:

Der Münchner Zulieferbetrieb der DV- und Elektronikbranche litt 1987 unter dollarbedingten Problemen. Da viele Knürr-Kunden vom Export in den Dollarraum abhängig sind, entwickelte sich die Nachfrage nur schleppend. Der Umsatz stieg leicht von 86,7 auf 87,3 Millionen Mark; der Gewinn ging von knapp 1,3 auf gut 1,2 Millionen Mark zurück.

MTU Informationssysteme GmbH:

Die DV-Tochter der Motoren- und Turbinen-Union in München erzielte im Geschäftsjahr 1987 einen Gesamtumsatz von 61 (Vorjahr: 50) Millionen Mark. Mit Anwendungssoftware, Beratung und Schulung setzte die MTU-ISG 12 (10) Millionen Mark um. Fast ebenso viel Einnahmen erzielte das Unternehmen mit Computerdienstleistungen, nämlich 11 (9) Millionen Mark; dieser Umsatz stammt überwiegend von Kunden, die nicht dem MTU-Konzern angehören. Der Löwenanteil entfiel allerdings mit 38 (31) Millionen Mark auf den Geschäftsbereich Vermietung, der außer Computern auch Immobilien vermietet.

Genicom Corp.:

Der US-amerikanische Druckerhersteller verbesserte im Geschäftsjahr 1987 seinen Nettogewinn auf 12,6 (Vorjahr: 8,7) Millionen Dollar bei einem Umsatz von 302 (157) Millionen Dollar. Die Umsatzrendite ging von 5,5 auf 4,2 Prozent zurück.

Rank Xerox Schweiz AG:

Die Züricher Filiale der Rank-Xerox-Gruppe hat die Schwächeperiode überwunden, in die sie Anfang der Achtziger Jahre geraten war. Für 1987 weist das Unternehmen bei einem Umsatz von 12 5 Millionen Franken - 6,4 Prozent mehr als im Vorjahr - einen Gewinn von 6,4 Millionen Franken aus.