Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.03.1988

Installationen und Aufträge

Für die Deutsche Bundespost wird die sd&m GmbH, München, bis März 265 interaktive grafische Arbeitsplätze installieren. Damit können die rund 1,3 Millionen Netzpläne über Kabelverlegungen in der Bundesrepublik einheitlich erstellt, geändert und archiviert werden.

*

Die britische Kaufhauskette "House of Fraser" hat ihre 46 größten Niederlassungen mit Unix-Supermikros vom Typ NCR Tower 32/600 bestückt. Basis für den Auftrag über 1,5 Millionen Pfund ist "Ultra", das NCR-Konzept für verteilte Datenverarbeitung im Einzelhandel. Die Ultra-Software ist so ausgelegt, daß die einzelnen Kaufhäuser neben den zentralen auch ihre lokalen Bestellungen steuern und überwachen können.

*

Die All Nippon Airways Corp. kauft die Ausrüstung für ein Informationssystem im Wert von 390 Millionen Dollar bei Unisys. Die Airline hat acht Mainframes der Serie 1100 und 28 Kommunikationsrechner des Typs DCP-50 geordert, die für die Abwicklung von Reservierungen und Buchungen eingesetzt werden sollen.

*

Das Nationale Olympische Komitee der Vereinigten Staaten hat Data General zum "OffizielIen Technischen Computersponsor" seiner Mannschaften für die Spiele 1988 ernannt. Bereits seit 1979 sorgt Data General für den rechnergestützten Ablauf des Trainings amerikanischer Top-Athleten. Für die Abteilung Sportmedizin und Sportwissenschaft werden eine Eclipse MV/10 000 und das Büroautomationssystem CEO eingesetzt.

*

Die Beneficial Corporation Peapack/New Jersey, ein Institut für Konsumentenkredite, wird bei Data General Rechnersysteme für 35 Millionen Dollar ordern, die in den nächsten zwei Jahren geliefert werden sollen. Für die ersten Filialen des Unternehmens wurden bereits 220 MV/2000DC-Systeme bestellt. Die Beneficial Corp. ist bereits seit mehreren Jahren Kunde von Data General, die bis Ende 1989 bei dem Kreditunternehmen eine Installationsbasis im Wert von etwa 60 Millionen Dollar haben werden.

Die Zentrale der Landesbausparkasse Württemberg hat bei der Kodak AG in Stuttgart das Informations-Management-System KIMS geordert, das Informationen auf Mikrofilm, Magnetplatte oder Optical-Disk speichert. Das Investitionsvolumen in der ersten Ausbaustufe wird eine Million Mark übersteigen. Das System KIMS 5100 soll im Frühsommer in der LBS-Zentrale in Stuttgart installiert werden.

*

Die französische Atomenergiebehörde Commissariat Ó l'Énergie Atomique (CEA) hat bei der Cray Research Inc. (Minneapolis) zwei Computersysteme im Wert von insgesamt 13 Millionen Dollar bestellt. Im ersten Quartal dieses Jahres wird eine X-MP/28 in der CEA-Anlage in Cadarache installiert, im dritten Quartal soll eine X-MP/14 in Saclay ihren Betrieb aufnehmen. Die Marathon Oil Company, eine Tochtergesellschaft der USX Corp., orderte bei Cray eine X-MP/14se. Der Rechner soll im zweiten Quartal im Forschungs- und Technologiezentrum der Ölfirma in Littleton/Colorado installiert werden. Der ÖIkonzern Exxon hat für den Bereich Forschung und Technik in Clinton (New Jersey) bei Cray ebenfalls einen Rechner des Typs X-MP/14se geordert. Das Auftragsvolumen liegt bei 3 Millionen Dollar.

*

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen wird in Duisburg mit Hilfe der Nixdorf AG ein Informationssystem "Gefährliche Stoffe" aufbauen. Landesweit sollen alle erreichbaren Daten über chemische Stoffe in einer Datenbank zusammengeführt werden. Sie sollen die zuständigen Stellen befähigen, Gefahren vorzubeugen und bei Unfällen schneller zu reagieren. Die Kosten des Projekts werden für die ersten drei Jahre auf rund 15 Millionen Mark beziffert.

*

Die GZS Gesellschaft für Zahlungssysteme mbH, Frankfurt, und die Siemens AG wollen im Rahmen eines POS-Feldversuches die Anwendungsmöglichkeiten von Chipkarten prüfen. Siemens liefert dafür Teile des kryptografischen Sicherheitsverfahrens, das die gegenseitige Echtheitsprüfung zwischen den Chipkarten der Kunden und den Terminals der Händler gewährleistet.

Bosh wird künftig in seiner Firmenbibliothek Techlib/Stacs, ein Produkt des zur Battelle Gruppe gehörenden Unternehmens Information Dimensions nutzen. Techlib/ Stacs ist eine Weiterentwicklung des Retrieval-Systems "Basis", das sowohl strukturierte und unstrukturierte als auch variable Textinformationen in einer Datenbank organisieren kann.

Das Fernmeldetechnische Zentralamt in Darmstadt (FTZ) hat bei der Olivetti-Tochter TA Triumph-Adler in Nürnberg 1000 "Personal-Terminals" für Btx geordert. Die erste Teillieferung der Geräte, die aus der Alphatronic-PC-Serie stammen, erfolgte in Februar.

*

Der Deutsche Sportbund (DSB) und der Landessportbund Nordrhein-Westfalen wollen zusammen mit der Philips Kommunikations Industrie AG, Siegen, eine einheitliche Verwaltungslösung für die 65000 im DSB zusammengeschlossenen Vereine schaffen.

Die Stadtbibliothek in Hildesheim wird das Informationssystem Urica von McDonell Douglas einsetzen. In der ersten Phase werden zwölf Bildschirmarbeitsplätze installiert, die an einen Rechner der Systemfamilie M 6830 mit einer Plattenkapazität von 140 MB angeschlossen sein werden.

Die Regierung von Hongkong hat für rund 1,3 Millionen Dollar bei der Digital Equipment Corp. Microvax-Rechner geordert. Diese Lieferung Geht zurück auf einen Regierungsbeschluß, der den Behörden die Möglichkeiten gibt, Rechner in großer Stückzahlen zu kaufen.