Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.11.2007 - 

Rudolf Zipf | Landesbank Baden-Württemberg

Integration gelungen

Wilfried Gertz 
Mit seinen Mitarbeitern stemmte Rudolf Zipf die umfangreiche Integration der BW-Bank in die LBBW auf der IT-Seite. Und das in nur einem Jahr

Hätte man Rudolf Zipf in jungen Jah-ren auf seinen Traumberuf angesprochen, die Antwort wäre gewiss "Bankkaufmann" gewesen. Der Wunsch sollte sich erfüllen. Nach dem BWL-Studium in Mannheim stieg Zipf bei der Handelsbank Heilbronn ein, die bald gemeinsam mit anderen Instituten in der Baden-Württembergischen Bank (BW Bank) aufging. Loyalität in Reinkultur: Noch 30 Jahre später zieht Zipf, inzwischen Vorstand der Landesbank Baden-Württemberg (LBBW), im vertrauten Wirkungskreis die Fäden.

Kurzporträt | Rudolf ZIPF

Geburtsjahr1951.

PositionVorstand für IT, Rechnungswesen undControlling bei der LBBW

.

StationenLeiter IT (BW Bank), Vorstandsmitglied (BW Bank).

AusbildungBetriebswirt

.

Ein CIO muss ... darauf achten, dass IT-Lösungentechnisch machbar und wirtschaftlichsinnvoll sind.

Er empfiehlt ...den Trickfilm "Balance".

Er wollte mal ...Bankkaufmann werden.

Unternehmen

BrancheFinanzdienstleistung.Mitarbeiter 12 252

.

IT des Unternehmens

IT-Mitarbeiter~ 800.

IT-Budget 265 Millionen Euro

.

OrganisationCost-Center

.

ZielBest in class.

ProjektUmstellung einer klassischen C/S-Architektur mit verteilten Filial-Servern auf eine moderne Terminal-Server-Architektur.

Migration einer Universalbank

Neben Bankbetrieb, Rechnungswesen und dem Konzern-Controlling richtet Zipf seine ganze Aufmerksamkeit auf die IT. Allein 800 der ihm unterstellten 2230 Mitarbeiter sind hier beschäftigt, gut 70 Projekte von der Entwicklung eines elek-tronischen Deckungsregisters bis zur Token-basierenden TAN-Erzeugung wurden seit 2005 erfolgreich abgeschlos-sen. Besonders stolz ist Zipf auf die neue Terminal-Server-Architektur, welche die kostenträchtige Client-Server-Architektur mit ihren verteilten Filial-Servern ablöst.

IT-Kosten eingespart

"Von der neuen Bankplattform versprechen wir uns einen besseren IT-Service und höhere Effizienz", benennt Zipf die Richtschnur des Megaprojekts, bei dem die BW-Bank in den LBBW-Konzern integriert werden musste. Mit dem neuen System wurden eine umfangreiche Anwendungslandschaft konsolidiert und der Katastrophenschutz über zwei Rechenzentren ausgeweitet. Zusätzlich mussten die Mitarbeiter für die künftigen Systeme geschult und die Prozesse in den Fachbereichen angepasst werden. Das Ergebnis waren eingesparte IT-Kosten: rund 25 Prozent. "Durch das Projekt konnte die IT ihren Wertbeitrag für das Unternehmen steigern", bilanziert der CIO.