Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.05.1994

Integration von Oracle 7 in Openview Zusammenarbeit von Oracle und HP soll der Netzkontrolle dienen

06.05.1994

FRAMINGHAM (IDG) - Die Oracle Corp. wird ihre relationale Datenbank "Oracle 7" noch in diesem Jahr in das Netz-Management- Tool "Openview" von Hewlett-Packard integrieren. Ziel ist es, Administratoren die Kontrolle von Client-Server-Strukturen zu erleichtern.

Nach Angaben der CW-Schwesterpublikation "Computerworld" soll die Zusammenarbeit von Oracle und HP dazu dienen, Systemadministratoren einen besseren Einblick in Netzaktivitaeten sowie in Applikationen und die Oracle-Datenbank zu ermoeglichen. Openview wird dabei Oracle 7 als Daten-Repository nutzen, um Leistung und Engpaesse in Netzen transparenter zu machen.

Oracle will vor allem Anwendern, die eine unueberschaubare Anzahl von Utilities und Administrations-Tools in Client-Server- Architekturen einsetzen, unter die Arme greifen. So benoetigen Netze, Datenbanken und Applikationen oft separate und somit uneinheitliche Werkzeuge fuer eine akzeptable Administration. Ein potentieller Abnehmer waere beispielsweise Mark Hutaim, Senior Systems Analyst bei Rockwell International Corp.: "Ideal waere ein Produkt, das sowohl die Kontrolle des Unix-Betriebssystems als auch der Datenbank ermoeglicht."