Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.03.2002 - 

Microsoft verankert Wireless in der Enterprise-Software

Integrationspläne für MIS

REDMOND (IDG) - Gerüchten zufolge will Microsoft künftig die Features des "Mobile Information Server" (MIS) in den "Exchange Server" sowie den "Internet Security und Acceleration (ISA) Server" integrieren.

Microsofts Pläne, den bislang separat erhältlichen MIS mit dem Exchange Server sowie dem ISA Server zu verschmelzen, werten Branchenkenner als Beleg dafür, dass der Konzern in Sachen drahtlose DV mehr vorhat, als nur Betriebssysteme für Endgeräte wie Smartphones und Pocket PCs zu liefern. Ihrer Ansicht nach markiert die geplante Integration unter anderem einen Paradigmenwechsel der Hersteller von Infrastruktursoftware: Statt die Wireless-Technologie wie bisher als ein Add-on-Produkt zu sehen, werde sie nun als Teil einer Enterprise-Strategie betrachtet. Eine These, die auch durch Microsofts aktuelles Betriebssystem Windows XP untermauert wird: Hier hat der Konzern in das System bereits von Haus aus die Unterstützung für Wireless LANs integriert.

Allerdings dürfte die Integration des MIS in andere Produkte noch eine Weile auf sich warten lassen. Microsoft hat nämlich erst kürzlich mit der "MIS 2002 Enterprise Edition" eine neue Version mit interessanten Funktionen vorgestellt. So enthält die Software nun etwa ein "Enterprise Setup Tool" für Administratoren, das die Einrichtung der einzelnen Accounts der mobilen Clients erleichtert. Zudem wurden die Konfigurationsmöglichkeiten hinsichtlich der Telefonnummernverwaltung und des Message-Routings verbessert. Ferner können nun Pocket-PC-Devices via Funk mit Exchange synchronisiert werden, und der WAP-Support wurde verbessert. Vergeblich sucht der Anwender jedoch eine native Synchronisationsmöglichkeit für Geräte auf Palm-Basis. An dieser, so gut informierte Kreise, arbeite Microsoft noch. (hi)