Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.1993

Integrierte Bild- und Tonverarbeitung Entwicklungs-Tool Enfin von Easel fuer Motif umgeschrieben

SAN MATEO (IDG) - Die kalifornische Easel Corp. wird das Entwicklungssystem "Enfin" als Unix-Version auf den Markt bringen. Daneben wird das urspruenglich fuer OS/2 entwickelte Client-Server- Tool um neue Kommunikations- und Multimedia-Features erweitert.

Enfin, das auch unter MS-Windows einsetzbar ist, wurde im letzten Jahr von Easel gekauft. Ab Herbst dieses Jahres soll es in einer Version fuer das IBM-Unix unter der Bezeichnung "Enfin SQL Edition for AIX Motif" zur Verfuegung stehen. Da Enfin in Smalltalk realisiert ist, koennen die mit dem Entwicklungs-Tool unter AIX Motif geschriebenen Applikationen auf OS/2 und Windows portiert werden. Weitere Versionen fuer Unix-Derivate sind geplant.

Das Tool verwirklicht laut Anbieter die Vorschlaege der Herstellervereinigung Common Open Systems Environment (COSE) fuer einheitliche Benutzerumgebungen. Die AIX-Version von Enfin soll rund 7900 Dollar kosten und stellt eine WYSIWYG- Bildschirmoberflaeche, Datenbankabfragen per Mausklick, einen grafischen Datenbank-Browser und -Editor sowie einen WYSIWYG- Report-Generator bereit.

Mit den neuen Kommunikations-Features koennen Entwickler Anwendungen schreiben, die auf bestehenden Host-Programmen basieren und mit PCs vernetzt sind. Die Produkterweiterung kann unter der Bezeichnung "Commbuilder" fuer rund 4000 Dollar erworben werden. Sie ist fuer OS/2- und Windows-Versionen verfuegbar.

"Multimedia" ist ein Enfin-Zusatz, der die Integration von Bild- und Tonobjekten in Client-Server-Applikationen zulaesst.

Das Tool steht als Windows-Version ab Herbst dieses Jahres zu einem Preis von rund 2000 Dollar zur Verfuegung.