Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.01.1999 - 

Integrierte Spracherkennung in Windows

Integrierte Spracherkennung in Windows Microsoft gibt Lernout & Hauspie den Laufpaß

MÜNCHEN (CW) - Microsoft hat sich entschieden, die Entwicklung der eigenen Spracherkennungstechnologie "Whisper" weiter voranzutreiben. Das bislang favorisierte System der belgischen Firma Lernout & Hauspie (L&H) wäre damit aus dem Rennen.

Microsoft plant nach Angaben von Insidern, die Spracherkennungssoftware Whisper in sein Betriebssystem Windows zu integrieren, vermutlich schon in die nächste Version Windows 2000. Das berichtet der britische Branchendienst "Computergram". Die Softwareschmiede fuhr in den letzten Jahren das Spracherkennungsprojekt zweigleisig. Auf der einen Seite betonten die Verantwortlichen bei Microsoft immer wieder, das Produkt der Firma, an der Microsoft mit acht Prozent beteiligt ist, in Windows einzubauen. Auf der anderen Seite entwickelt der Softwarehersteller aus Redmond seit 1993 ein eigenes Spracherkennungssystem unter dem Namen Whisper.

L&H-Chef Gaston Bastiaens nimmt die Entscheidung gelassen und betont, man habe nach wie vor ein gutes Verhältnis zu Microsoft. Sein Unternehmen habe genug andere Softwareprodukte, um erfolgreich zu sein. Weniger gelassen dürften dagegen andere Hersteller von Spracherkennungssoftware reagieren. Die Strategie Microsofts erinnert stark an die Kopplung des "Internet Explorer" an das eigene Betriebssystem. Mit diesem Schachzug wollte Bill Gates den Wettbewerber Netscape mit seinem Browser "Navigator" vom Markt fegen.

Wie Microsofts Konkurrenz im Fall einer Integration von Betriebssystem und Spracherkennungssoftware reagieren wird, ist noch nicht klar. Aber die Fronten dürften sich schnell verhärten. Für Software-Entwickler stellt Microsoft auf seinen Internet- Seiten das "Speech Application Programming Interface" bereit, eine Software-Schnittstelle für die eigene Spracherkennungs- Technologie.