Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.05.1980

Integriertes Informations-System von Wang: Kombination von Text- und Datenverarbeitung

02.05.1980

HANNOVER (ha) - Ein Mehrfunktionssystem, das die Fähigkeiten Datenverarbeitung, Textverarbeitung sowie Ausdruck und Informationsaustausch kombiniert, stellte die Wang Deutschland GmbH, Frankfurt, auf der Hannover-Messe unter der Bezeichnung IIS (Integriertes Informations-System) vor.

An das IIS-System können insgesamt 32 Bildschirm-Arbeitsplätze zusätzlich zu Druckern und sonstigen Peripheriegeräten angeschlossen werden. Jeder Arbeitsplatz verfügt über einen Speicher von 32 KB, einen eigenen Mikroprozessor sowie über eine Bildschirmanzeigekapazität von 24 Zeilen zu je 80 Zeichen. Eine Bildschirm-Erweiterung auf 158 Zeichen ist standardmäßig vorgesehen. Die online-Speicherkapazität beträgt maximal 2,3 Milliarden Bytes.

Mit IIS möchte Wang vorrangig zwei Anwendergruppen ansprechen: Da eine IIS-Version auf dem VS-Computer aufbaut, bietet sie ein breites Spectrum für Benutzer, die sowohl Daten- als auch Text- und Informationsverarbeitung betreiben und gleichzeitig, so Wang, die Investitionen auf dem DV-Sektor in Grenzen halten wollen.

Die zweite IIS-Version basiert auf den OIS-Systemen und verbindet Computer-Fähigkeiten mit Textverarbeitungs-Funktionen. Sie ist für Anwender geeignet, die höher entwickelte Bürosysteme einsetzen wollen. Gleichzeitig verspricht Wang mehrere Möglichkeiten der Datenfernübertragung.

Die Preise für das System beginnen bei 85 000 Mark für die OIS-Version und 170 000 Mark für IIS mit VS-Computer.Die System-Konfiguration kann bis auf 1,5 Millionen Mark aufgerüstet werden.