Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


01.06.1984

Integriertes Textsystem besorgt Routine

KLAGENFURT (apa) - Um die Serviceleistungen der Kärntner Landesverwaltung zum Vorteil der Bevölkerung weiter zu verbessern, ist geplant, in den Bezirkshauptmannschaften integrierte Textverarbeitungssysteme einzusetzen. Dies kündigte jetzt Landeshauptmann Leopold Wagner an.

Durch die Einführung der Textverarbeitung - das erste Gerät soll im Herbst 1985 installiert werden - sollen im besonderen die Bescheidtexte vereinheitlicht werden und die Formulierungen für jedermann klar und verständlich sein. Die Beamten wiederum könnten den ständig steigenden Arbeitsanfall durch diese Rationalisierung besser bewältigen, weil sie von zeitaufwendigen Routinetätigkeiten entlastet würden. In den Bezirkshauptmannschaften hätten die Bediensteten somit mehr Zeit für direkte Kontakte mit der Bevölkerung. Mehr als die Hälfte der behördlichen Korrespondenz lasse sich durch Textprogramme und Formbriefe erledigen.