Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.06.1993

Intel bietet in den USA eigenen Kundendienst an

SANTA CLARA (IDG) - Unter Umgehung des jeweiligen Rechnerherstellers koennen sich Kunden jetzt direkt an Intel wenden: In den USA nimmt das Unternehmen defekte Hauptplatinen aus eigener Produktion mit 386- oder 486-Prozessor sowie 860-RISC- Module und Speicherkarten zurueck. Nicht in dieses Serviceprogramm aufgenommen werden vorerst die PCs von Herstellern wie Dell, Compaq oder IBM.

Ein Pressesprecher von Intel deutete allerdings an, dass man 1994 diesen Service auch auf die Kunden dieser Hersteller ausdehnen werde. Intels aktuelles Angebot besteht aus drei Teilen: Fuer normale Platinen gewaehrt das Unternehmen ein Jahr Garantie, die fuer 35 bis 175 Dollar auf drei Jahre verlaengert werden kann. Die Verlaengerung muss spaetestens sechzig Tage nach dem Kauf beantragt werden und mindestens fuenf Rechner umfassen. Die dritte Kategorie gilt fuer alle Rechner und Bauteile ausserhalb der Garantiezeit: Hier wird Intel nach einer Pruefung der Geraete fuer 175 bis 650 Dollar den beschriebenen Kundendienst anbieten. Bei gebrauchten 386- oder 486-Multibus-Platinen kostet dieser Service bis zu 2500 Dollar.