Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.04.1996 - 

Notebook-Benutzung vereinfacht

Intel-Chipsatz ermoeglicht Hot Docks an Erweiterungseinheit

In Kombination mit dem "82430MX"-Chipsatz und einer stromsparenden Pentium-CPU koennen OEM-Hersteller kuenftig auch PCI- Notebooks mit "Hot-Docking"-Faehigkeiten ausstatten. Das bedeutet, dass ein solches Geraet unabhaengig vom Betriebszustand - eingeschaltet, ausgeschaltet oder im Ruhezustand - mit einer Docking-Station verbunden und von ihr getrennt werden kann.

Der Chipsatz besteht aus zwei Einzelbausteinen, dem "82380PB" mit 208 Pins und dem "82380AB" mit 160 Pins, beide in Quad-Flat- Package-(QFP-)Ausfuehrung. Sowohl netz- wie auch batteriebetriebene Docking-Stations sind moeglich. Dieselbe Docking-Station kann fuer Fuenf-Volt- und 3,3-Volt-Notebooks verwendet werden. Der 82380PB bietet eine vollwertige PCI-zu-PCI-Brueckenfunktion und unterstuetzt die dynamische Systemressourcen-Verwaltung von Windows 95. Daneben wird der Betrieb von bis zu vier PCI-Erweiterungssteckplaetzen in der Dokking-Station ermoeglicht. Ergaenzt wird dies durch die PCI- zu-ISA-Brueckenfunktion des 82380AB, der zusaetzlich die Unterstuetzung von drei ISA-Steckplaetzen erlaubt.

Der Chipsatz ist in Testmustern und Stueckzahlen ab sofort erhaeltlich und kostet in 1000er Einheiten 31 Dollar.