Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.10.1998 - 

Pipeline

Intel-CPUs im Jahr 2001

Nach Merced und McKinley plant Intel bereits weitere CPUs in 64-Bit-Technik. Im Jahr 2001 soll ein Prozessor mit dem Codenamen "Madison" marktreif sein, der im 0,13-Mikrometer-Verfahren gefertigt werde. Das berichtete Intel-Manager Steve Smith auf dem Microprocessor Forum im kalifornischen San Jose. Madison würde mit Hilfe höherer Taktraten und einem zusätzlichen Level-2-Cache auf dem Chip die Leistungswerte des McKinley abermals übertreffen. Nach der Umstellung auf den 0,13-Mikrometer-Fertigungsprozeß plant Intel ferner einen weiteren 64-Bit-Chip mit der Bezeichnung "Deerfield". Diese CPU soll mit niedrigeren Preisen für den Massenmarkt mit Workstations und Servern positioniert werden.