Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


16.04.2008

Intel erhöht Ausblick nach Ergebnisrückgang im 1. Quartal

NEW YORK (Dow Jones)--Die Intel Corp hat im ersten Quartal 2008 12% weniger verdient. Dennoch stiegen die Aktien des Chipherstellers im nachbörslichen Handel um bis zu 8,3%, nachdem der Halbleiterhersteller für das zweite Quartal einen optimistischeren Ausblick gegeben hatte, als von Wall-Street-Analysten erwartet.

NEW YORK (Dow Jones)--Die Intel Corp hat im ersten Quartal 2008 12% weniger verdient. Dennoch stiegen die Aktien des Chipherstellers im nachbörslichen Handel um bis zu 8,3%, nachdem der Halbleiterhersteller für das zweite Quartal einen optimistischeren Ausblick gegeben hatte, als von Wall-Street-Analysten erwartet.

In der Bilanzmitteilung zum ersten Quartal vom späten Dienstag sprach der Chief Executive Officer (CEO), Paul Otellini, über die Stärkung des Kerngeschäfts, ein solides weltweites Marktumfeld und eine gesunde Nachfrage in allen Geschäftsbereichen. Diese Aussagen stehen im starken Kontrast zur Veröffentlichung des im kalifornischen Santa Clara ansässigen Unternehmens vom Januar, als ein vorsichtiger Ausblick zu einem Kursrückgang um 12% am Folgetag führte.

Intel trug damit zu einer gewissen Beruhigung über die künftigen Aussichten der Branche bei und zog auch die Papiere der Wettbewerber wie der Microsoft Corp, Advanced Micro Devices Inc (AMD) und International Business Machines Corp (IBM) im späten Handel mit nach oben.

DJG/DJN/dct/kla

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.