Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.10.1999 - 

Teil von Stanford Telecommunications gekauft

Intel erweitert Engagement im Kommunikationsmarkt

BOSTON (IDG) - Chiphersteller Intel setzt verstärkt auf Diversifikation. Nachdem das Geschäft mit PC-Chips nicht mehr so rasant wächst, verstärkt die Company ihr Engagement in Sachen Datenkommunikation. Jüngstes Beispiel hierfür ist die Übernahme der Telecom Component Products Division der Stanford Telecommunications Inc.

Mit dem Unternehmensbereich Telecom der Stanford Telecommunications Inc., Sunnyvale, erwirbt Intel innerhalb von zwei Jahren bereits das zehnte Unternehmen aus der Kommunikationsbranche. Die Stanford-Gruppe entwickelt vor allem Chips und Komponenten für Telefon- und Kabel-Companies sowie Kabelmodems und Set-top-Boxen. Die Übernahme des Unternehmensbereichs, der infolge des Mergers von Stanford mit Newbridge Networks zum Verkauf anstand, bezahlt Intel in bar. Die Kaufsumme wurde nicht näher beziffert. Nach Intel-Angaben wird die Stanford Division in die eigene Network-Communications-Gruppe integriert. Ziel sei die Verbreitung des Know-hows in Sachen Kommunikationschips.

Intels Vorstoß in Sachen Datenkommunikation kommt nicht von ungefähr. Das erfolgreiche Unternehmen muß sich im PC-Markt, bislang von jährlichen Wachstumsraten um die 25 Prozent verwöhnt, mit einer langsameren Gangart bescheiden. Dagegen lockt der Markt für Kommunikationsequipment mit kräftigen Steigerungsraten, da die vernetzte Multimedia-Welt förmlich nach mehr Bandbreite schreit.