Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.06.2009

Intel erwirbt Software-Optimierer Wind River für 884 Mio USD

SANTA CLARA (Dow Jones)--Intel will ihre Präsenz im Bereich der Anwendungen für Handhelds ausbauen und übernimmt zu diesem Zweck das Softwareunternehmen Wind River Systems. Mit der Gesellschaft sei eine entsprechende definitive Vereinbarung getroffen worden, teilte die Intel Corp, Santa Clara, am Donnerstag mit. Intel werde ein Angebot für die ausstehenden Stammaktien von 11,50 USD je Anteilsschein in bar unterbreiten. Der Kaufpreis liege somit bei rund 884 Mio USD.

SANTA CLARA (Dow Jones)--Intel will ihre Präsenz im Bereich der Anwendungen für Handhelds ausbauen und übernimmt zu diesem Zweck das Softwareunternehmen Wind River Systems. Mit der Gesellschaft sei eine entsprechende definitive Vereinbarung getroffen worden, teilte die Intel Corp, Santa Clara, am Donnerstag mit. Intel werde ein Angebot für die ausstehenden Stammaktien von 11,50 USD je Anteilsschein in bar unterbreiten. Der Kaufpreis liege somit bei rund 884 Mio USD.

Die Offerte von 11,50 USD je Aktie entspreche einem Aufschlag von 44% auf den Schlusskurs von Wind River am Mittwoch.

Wind River ist nach eigenen Angaben ein Softwareunternehmen, das anderen Firmen hilft, ihre Software schneller und kostengünstiger zu entwickeln und einzusetzen. Im Geschäftsjahr per 31. Januar 2009 setzte die Gesellschaft aus dem kalifornischen Alameda 359,7 Mio USD um. Sie beschäftigt mehr als 1.600 Mitarbeiter und ist in mehr als 15 Ländern aktiv.

Webseiten: http://www.intel.com http://www.windriver.com -Von Kevin Kingsbury, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29 725 102, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/mkl/bam

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.