Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.01.1996

Intel kommt mit Flash-Karten im PC-Card-Format

FELDKIRCHEN (pi) - Von Intel wird es ab Maerz 1996 eine Reihe von Flash-Speicherkarten geben, die mit Speicherkapazitaeten von 2, 4 und 8 MB angeboten werden sollen. Die kleinen Speicher sind kompatibel zu PC-Cards (frueher: PCMCIA) vom Typ I und tragen die Bezeichnung "Value Serie 100". Die mittlere Zugriffszeit auf gespeicherte Daten betraegt 100 Nanosekunden, den Schreibvorgang bemisst Intel auf zehn Mikrosekunden. Im Gegensatz zu "ATA"-Flash-Karten basiert die Value Serie 100 auf dem "linearen Flash-Design", wo auf zusaetzliche Logikbausteine weitgehend verzichtet werden kann. Als Anwendungsgebiete fuer die schnellen Speicher sieht Intel Netzwerk- und TK-Aufgaben oder den Einsatz als Datenspeicher in mobilen PCs. Der 1000er Preis fuer die 2-MB-Loesung wird bei 59 Dollar liegen.