Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.06.2000

Intel kommt Rückruf teuer zu stehen

MÜNCHEN (CW) - Die Intel Corp. rechnet für das zweite Quartal 2000 mit zusätzlichen Kosten von rund 253 Millionen Dollar, die durch eine im Mai gestartete Rückrufaktion für defekte Motherboards entstehen werden. Das Unternehmen hatte rund eine Million Platinen mit dem Chipset "820" rückbeordert. Dieser enthält eine fehlerhafte Komponente, die unter Umständen zu Systemfehlern und Datenverlusten führen kann. Obwohl Intel für diese Panne schon im ersten Quartal 53 Millionen Dollar hatte locker machen müssen, geht man diesmal von geringeren Kosten als für eine Pentium-Rückrufaktion von 1994 aus, die Intel rund 475 Millionen Dollar gekostet hatte.