Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.12.1997 - 

Aufteilung in vier Bereiche

Intel organisiert sich im Hinblick auf zukünftige Wachstumsmärkte neu

Im Zuge der Restrukturierung wird die frühere Abteilung für Desktop-Produkte aufgeteilt in eine Abteilung für Consumer-Produkte und eine "Business Platform Group". Veränderungen gibt es auch in der Internet- und Kommunikationsabteilung, die sich in die bestehende "Intel Architecture Labs" und in die neu zusammengestellte Abteilung für "Small Business and Networking" aufteilt. Schließlich wurden die Aktivitäten im Bereich Digital Imaging und Video in einer Division zusammengefaßt.

Unter der Leitung von Mike Aymar soll die Consumer-Abteilung PCs für private Nutzer, Set-top-Boxen für TV-Geräte und Rechner für PKWs entwickeln. Gerade im Bereich der Low-cost-Rechner (unter 1000 Dollar) könnte Intel so besser konkurieren, hieß es. Derzeit liegt der Marktanteil des Chipgiganten in diesem Bereich bei nur 65 Prozent, während die Company den Markt für Windows-PCs zu 80 Prozent dominiert.

Pat Gelsinger wird Chef der Business-Plattform-Abteilung, die sich mit der Entwicklung und Vermarktung von kommerziell genutzen PCs, Netzcomputern, Net PCs, Workstations und Sicherheitslösungen für PCs beschäftigt.

Die neuformierte Abteilung für Small Business und Networking unter der Leitung von Frank Gil soll sich mit den Bereichen Netzprodukte, Management-Software, Geschäftskommunikation (inklusive des Videokonferenz-Systems "Proshare") sowie den Internet-Services beschäftigen. Außerdem fällt die Organisation des Vertriebs über Wiederverkäufer in Gils Zuständigkeitsbereich. Intels Architecture Labs operieren zukünftig unter Craig Kinnie und sollen wie bisher neue Technologien für zukünftige Plattformen und Anwendungen entwickeln.

Ein wichtiger Bestandteil von Intels zukünftiger Strategie liegt in der digitalen Bildverarbeitung. Bei Don Whiteside und seiner Truppe sollen alle diesbezüglichen Aktivitäten zusammengefaßt werden. Mit Wachstumsraten von 37 Prozent im Jahr 2001 bieten Intel zufolge digitale Kameras bessere Gewinnaussichten als das PC-Geschäft, das nur mit 18 bis 20 Prozent wächst. Das Unternehmen hat bereits erste Produkte für diesen Markt vorgestellt, zuletzt das "871 PC Digital Camera Kit", das ein Referenzdesign für den Bau von digitalen Kameras unterhalb der Preisgrenze von 300 Dollar darstellt.