Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.05.2002 - 

McKinley heißt ab sofort Itanium II

Intel peilt neue Märkte an und steigert Produktion

MÜNCHEN (CW) - Auf einer Analystenkonferenz hat Intel seine Pläne für die nähere Zukunft bekannt gegeben. So wird die bisher unter dem Codenamen McKinley firmierende 64-Bit-CPU der zweiten Generation den Namen Itanium II tragen. Mitte des Jahres werde mit der Auslieferung begonnen. Die Leistung soll etwa das Eineinhalb- bis Zweifache des bisherigen Itanium betragen. Auch in anderen Bereichen setzt der Hersteller auf Innovationen.

Der führende Chiphersteller will außerdem sein Engagement im Mobilfunk- und Handheld-Bereich ausweiten und die Miniaturisierung vorantreiben. Derzeit produziert das Unternehmen beispielsweise Chipmuster, die Prozessor, Kommunikationsfunktionen und Flash-Datenspeicher vereinen. Langfristig sollen alle von Intel produzierten Prozessoren drahtlose Übertragungsfunktionen erhalten. Das intern als "Radio Free Intel" bezeichnete Projekt soll auf Dauer elektronische Geräte aller Art untereinander verbindungsfähig machen.

Intel will ferner seine Fertigungskapazitäten vergrößern. Nachdem vor einiger Zeit die Bauarbeiten an einer neuen, zwei Milliarden Dollar teuren Chipfabrik in Leixlip, Irland, rezessionsbedingt unterbrochen wurden, will man diese nun fertigstellen und 2004 die Produktion aufnehmen. (wm)