Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.03.1999 - 

Intel-Rechner erreichen Midrange-Niveau

Intel-Rechner erreichen Midrange-Niveau Compaq bereitet Acht-Wege-Server vor

MÜNCHEN (CW) - Mit zwei neuen "Proliant"-Systemen durchbricht Compaq die bislang gültige Vier-Prozessor-Grenze für Pentium-II- Xeon-basierte Server.

Mit den Modellen "Proliant PL7000 8P" und "Proliant PL6500 8P" stellt Compaq die ersten Intel-basierten High-end- Server mit bis zu acht Pentium-II-Xeon-Prozessoren vor. Sobald verfügbar, können auch Pentium-III-Xeon-Prozessoren verwendet werden. Nahezu alle Server-Komponenten von CPUs über Netzteile, Lüfter und PCI-64- Steckkarten sind im laufenden Betrieb austauschbar. Der Hersteller bietet die Geräte wahlweise in Stand-alone- oder Rackmount- Versionen an.

Das Kernstück der neuen Server-Technologie ist der Acht-Wege- Chipsatz "Profusion" zusammen mit dem erweiterten Speicher- Controller PSE-36 von Intel. Die Technologie stammt ursprünglich von der US-Firma Corollary, die im letzten Jahr von der Pentium- Company akquiriert wurde. Compaq hatte noch vor der Übernahme mit Corollary an der Entwicklung des Chipsatzes mitgearbeitet und ist daher einer der ersten Nutzer der Technik.

Erste lauffähige Prototypen der Proliant-Server wurden bereits vorgeführt. Die Auslieferung der Rechner soll ab April erfolgen. Preise stehen noch nicht fest.

Compaq wird die Systeme auf der CeBIT ''99 in Halle 1 auf dem Stand 4h2 ausstellen. Nach Firmenangaben will man dabei eines der Acht- Wege-Systeme unter dem Betriebssystem Suse Linux 6.0 demonstrieren.