Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.06.2001 - 

1,7 Gigahertz-Xeon

Intel stellt Foster für Workstations vor

MÜNCHEN (CW) - Etwas später als geplant hat Intel vergangene Woche den Schleier über dem jüngsten Server-Chip "Xeon" gelüftet. Der bislang unter dem Codenamen "Foster" gehandelte Prozessor ist mit dem Pentium 4 verwandt und basiert wie dieser auf der "Netburst"-Architektur. Der 0,18-Mikrometer-Chip ist zunächst mit Taktraten von 1,4, 1,5 und 1,7 Gigahertz erhältlich. Er unterstützt einen 400 Megahertz schnellen Frontside-Bus sowie Dual-Channel-Rambus-Speicher und verfügt über 256 KB Level-2-Cache. Anfänglich kommt der Xeon in Ein- und Zwei-Wege-Workstations zum Einsatz, die damit zwischen 30 und 90 Prozent schneller arbeiten sollen als mit dem Pentium-III-Xeon. Erste PC-Server sollen in der zweiten Jahreshälfte folgen. Bei einer Abnahmemenge von 1000 Stück liegen die Preise zwischen 268 (1,4 Gigahertz) und 406 Dollar (1,7 Gigahertz).