Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.02.1998 - 

Marktlücke für Hersteller von Chipsets

Intel zeigt derzeit kein Interesse an schnellerem Systembus für Notebooks

In diesem Jahr wird die Kluft zwischen der Leistung von Desktops und der mobiler PCs weiter auseinanderklaffen als bisher - zumindest was das Angebot von Intel betrifft. Während im Lauf des Jahres die neuen Pentium-II-CPUs mit passenden Chipsets, die eine Systembus-Taktrate von 100 Megahertz erlauben, auf den Desktop-Markt kommen sollen, bleibt der mobile Sektor außen vor. Neben den Deschutes-Varianten mit 333, 350 und 400 Megahertz wird der Prozessormogul auch das passende Chipset "440BX" vorstellen, das einen höher getakteten Systembus verträgt. Es wird erwartet, daß Intel den 100-Megahertz-Bus für Notebooks erst im nächsten Jahr einführen wird.

In diese Marktlücke wollen Produzenten von Chipsets wie beispielsweise die taiwanische Acer Laboratories Inc. (ALI) und die kalifornische Via Technologies Inc. stoßen. Beide werden demnächst mit entsprechenden Produkten auf den Markt kommen. Fachleute erwarten vom schnelleren Systembus eine Leistungssteigerung von mindestens 20, bei Grafikanwendungen sogar bis zu 40 Prozent. Allerdings bringt die höhere Taktrate auch Probleme insbesondere bei der Stromaufnahme und der Wärmeentwicklung.

Via löst den Hitzestau im Notebook durch eine eigens entwickelte Lösung, die sich "virtuelle Clock-Synchronisierung" nennt. Die überarbeitete Version des Chipsets "Apollo MVP-3" wird damit ausgestattet sein. Mitbewerber ALI modifiziert derzeit das "Aladdin V"-Chipset, das schon jetzt einen 100-Megahertz-Bus für Desktops mit Pentium-kompatiblen Sockel-7-Anschluß ermöglicht. Das neue Chipset für Notebooks wird den Namen "Aladdin Pro" tragen.