Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.04.1975 - 

Osthoff-Datentechnik

Intelligente Leser

DÜSSELDORF - Die Osthoff-Datentechnik wird auf der Hannover Messe zwei Peripheriegeräte vorstellen: Einen Markierungsleser und ein Datenerfassungsterminal.

Der Bell & Howell-Markierungsleser IMR 80, der seit kurzem von der Osthoff-Datentechnik vertrieben wird, verarbeitet sowohl Markierungskarten wie auch Standardlochkarten.

Das Gerät liest bleistiftmarkierte, gelochte und vorgedruckte Zeichen sowohl von einer, wie auch von beiden Seiten einer Markierungskarte im Lochkartenformat mit einer Geschwindigkeit von 300 Karten/Minute. Ein eingebauter programmierbarer Mikrocomputer mit einer Speicherkapazität von 4 bis 16 K, bietet die Möglichkeit, während des Durchlaufs die Daten zu selektieren und zu prüfen.

Fehlerhafte Informationen werden mit einem angeschlossenen Teletype oder einem Datensichtgerät angezeigt.

Des weiteren zeigt Osthoff-Datentechnik einen Lochkartenstanzer mit Vielfacheingabe, der als Erfassungsterminal für Krankenhäuser und Bibliotheken konzipiert ist. Die zu erfassenden Daten können wahlweise aus vorhandenen Lochkarten übernommen und dupliziert beziehungsweise über Tastatur (zum Beispiel das Datum) eingegeben werden. Ferner kann die Uhrzeit von einer Digitaluhr oder die Personalnummer von eingegebenen Plastikkarten übernommen, sowie die Gewichtsangaben von einer Waage auf die zu erstellende Lochkarte übertragen werden. (pi)

Information: Osthott-Datentechnik, 4000 Düsseldorf 30 Ottweiler Str. 27. In Hannover: Halle 1 CeBIT , Stand 6603