Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.06.2000

Intels Antwort auf Transmeta

MÜNCHEN (CW) - Transmeta hatte im Januar zwei viel versprechende Stromspar-Prozessoren - den "Crusoe 3120" und den "Crusoe 5400" - für den Mobilcomputer-Markt vorgestellt. Bisher dominieren Intels "Pentium"-Prozessoren den Notebook-Markt.

Intel hat nun die wachsende Nachfrage nach Mobilgeräten mit langer Laufzeit erkannt und kommt gleich mit mehreren Pentium- und "Celeron"- Prozessoren, die teilweise wie die Crusoes nur zirca ein Watt Strom konsumieren sollen. Der Chiphersteller hat drei Gerätekategorien anvisiert: Für "full size" (über sechs Pfund) und "thin and light" (weniger als sechs Pfund) wird es einen Pentium III 750 sowie Celeron 600 und 650 geben. Für die "ultra-light"-Klasse (unter drei Pfund) wird es einen herkömmlichen Celeron mit 500 Megahertz (zwei Watt Verbrauch) geben, außerdem einen Pentium III mit Intels Speedstep-Technologie, der nur ein Watt verbrauchen soll.

Immerhin haben aber bereits etliche Hardwarehersteller Appliances angekündigt, die mit den zur Intel-x86-Architektur kompatiblen Crusoes ausgestattet sein werden. Kürzlich hatte erst Gateway bekannt gegeben, Ende des Jahres in Kooperation mit AOL Geräte herausbringen zu wollen, und auch IBM hat Produkte mit Crusoe-Prozessoren angekündigt.