Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.07.1987

Intels Copyright hängt an 80 Dollar

MOUNTAIN VIEW (CWN) - Mit einem Verfahrenstrick will die NEC Electronics Inc., US-Tochter des gleichnamigen japanischen Konzerns, eine Gerichtsentscheidung zu Fall bringen, die der Intel Corp. ein Copyright am Mikrocode der Chips 8086 und 8088 zubilligt;, mit den Prozessoren der V-Serie fertigt NEC Produkte, die als Substitution der Intel-Halbleiter eingesetzt werden. Die NEC-Juristen setzen an bei einem Aktienpaket, das der zuständige. Richter, Judge William Ingram, über einen Investmentclub hält. Wie Ingram zugeben mußte, gehören zu der Geldanlage eben auch Intel-Aktien - wenn auch nur für 80 Dollar.

Aus diesem Mini-Anteil leiten die Rechtsvertreter des japanischen Unternehmens eine Befangenheit des Richters ab- in erster Instanz wurde ihr Antrag auf Ingrams Suspendierung abgewiesen, doch der 9. Circuit Court of Appeals signalisierte jetzt - im Vorfeld einer Entscheidung -, daß er möglicherweise einer Berufung stattgeben würde. Sollte NEC Recht bekommen, so dürfte der Richter nicht nur nicht darüber befinden, ob NEC ein Intel-Patent verletzt hat; die Japaner hätten dann auch einen Hebel in der Hand, um das Intel von Ingram zugesprochene Copyright anzufechten.