Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Wegen fehlender Software:


06.09.1996 - 

Intels Multimedia-Chip verzögert sich

Gerne hätte Intel anläßlich der Vorstellung des MMX-Prozessors (offiziell: "P55C") auch die passende Software präsentiert, die die Leistungsfähigkeit der neuen CPU hätte unter Beweis stellen können. Allein, derzeit sind kaum entsprechende Applikationen vorhanden, so daß der Chip-Krösus kurzerhand die Einführung um drei Monate verschob.

Der MMX ist eine Weiterentwicklung des Pentium-Prozessors. Er führt nach Ansicht des Branchenblattes "Microprocessor Report" Multimedia-Instruktionen zwei- bis viermal schneller aus als herkömmliche Pentiums mit gleicher Taktrate.

Intel plant, im Frühjahr 1997 neben der Pentium-Variante des Multimedia-Chips auch entsprechende Versionen des Pentium Pro und der Pentiums für Mobilrechner zu präsentieren. Die Grove-Company ist allerdings nicht der einzige große PC-Zulieferer, der Multimedia-Anwendungen beschleunigen will: Microsoft präsentierte kürzlich sein "Talisman"-Projekt für die Darstellung von 3D-Grafik am Windows-PC.