Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.07.1997 - 

Chipgigant baut nur noch CPUs mit MMX

Intels Pentium-Politik treibt PC-Preise in den Keller

Am 28. Juli 1997 wird Intel seine neue Preisliste veröffentlichen. Dataquest-Analyst Nathan Brookwood glaubt, daß dann Pentium-Chips für weniger als 100 Dollar zu haben sein werden. Billig-PCs sollen den Markt überfluten.

Als Beispiel für den erheblichen Preisverfall führte Brookwood den mit 166 Megahertz getakteten Pentium-Chip an. Dieser koste momentan rund 270 Dollar. Allgemein sei erwartet worden, daß die CPU noch in diesem Monat auf etwa 203 Dollar fallen würde. Intel wird den Prozessor aber in nächster Zeit für 150 Dollar, ab Oktober dann für 125 Dollar anbieten. Auch bei den 200- und 233-Megahertz-Modellen kommt es zu drastischen Preisnachlässen.