Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.11.1977

Interaktives Grafiksystem AD380: Software isf Trumpf

ROTTERDAM (sf) - Ein neues interaktives Grafiksystem, das sowohl Standalone wie auch in Verbindung mit Großrechnern eingesetzt werden kann, stellte die niederländische Firma Van Rietschoten & Houwens, Rotterdam, vor. Das von der amerikanischen Auto-trol Corp. entwickelte System AD/380 ermöglicht ein simultanes Zeichnen und Entwerfen an bis zu 12 Bildschirmen.

Zur Hardwareausstattung einer AD/380-Anlage gehören neben einem 16 Bit-Grafikprozessor (Hauptspeicherkapazität: 2 MB) Magnetband- und Plattenspeicher, Videoterminals, Digitaleingabe-Stationen sowie Plotter.

Auf das ihrer Meinung nach einmalige Softwareangebot weisen die Niederländer besonders stolz hin: File-Managementsystem, Anwenderpakete, Dokumentationssoftware und Programme für den Materialeinsatz sollen dem Auto-tron-System eine im Grafikbereich bisher nicht gekannte Flexibilität verleihen. Mit Hilfe der Programmiersprachen Fortran, Cobol und Assembler könne der Benutzer darüber hinaus nahezu jedes beliebige Anwendungsprogramm selbst entwickeln.

Kaufpreis eines AD/380-Systems: Ab 400 000 Mark.