Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.02.1981 - 

"electronic fund transfer" (EFT)

Interalstiv einkaufen

SALZBURG (eks) - Seit Jahresbeginn können Kontoinhaber der Salzburger Sparkasse in fünf Interspar-Supermärkten noch bargeldloser einkaufen als bisher. Über einen Rechnerverbund aus Datasaab-, Honeywell Bull- und NCR-Systemen wird die Rechnungssumme direkt vom Sparkassenkonto abgebucht. Die Konfiguration ist nach den Worten des RZ-Direktors das erste "electronic fund transfer -System In Europa.

Wenig Chancen zum Überziehen ihres Kontos haben Kunden, die ein Konto bei der Salzburger Sparkasse besitzen und bei Interspar einkaufen. Mit einer Karte, die ähnlich wie die Bankomat-Karte aussieht, legitimiert sich der Kontoinhaber an den interaktiven Kassenterminals NCR 255/726. Eine geheime Codenummer schützt zusätzlich vor Großeinkäufen mehr hoffnungsvoller als ehrlicher Finder. Über Datasaab-Konzentratoren gelangt die Transaktion ins Rechenzentrum der Salzburger Sparkassen. Dieses Rechenzentrum betreut mit einer kürzlich installierte Honeywell Bull DPS 8/46 dreihundert Terminals in 72 Geschäftsstellen und wickelt 25 Millionen Transaktionen pro Jahr ab.

Wenn der vorläufig noch experimentelle Betrieb erfolgreich ist soll der gesamte Sparkassensektor einbezogen werden.