Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.11.1988 - 

Neue Rechner basieren auf Clipper-Architektur:

Intergraph bringt Server Anwendungen ins Netz

18.11.1988

GRASBRUNN (pi) - Verteilte Anwendungen will Intergraph auch im CAD/CAM-Sektor heimisch machen. Für solche Applikationen bietet das Unternehmen jetzt zwei neue Netzwerk-Server auf Basis der bei Intergraph favorisierten Clipper-Architektur an.

Der Interserve 305 bietet eine Rechenleistung von 6 MIPS. Der Hauptspeicher umfaßt 16 MB und läßt sich nach Herstellerangaben bis auf 112 MB erweitern. Im Lieferumfang enthalten sind außerdem ein Festplattenlaufwerk mit 330 MB und eine 5 1/4-Zoll-Diskettenstation. Mit Hilfe eines zusätzlichen - optionalen - Gehäuses lassen sich laut Intergraph noch weitere Plattenlaufwerke bis zu einer Gesamtkapazität von 7,3 GB anschließen. Der Interserve 400 unterscheidet sich von dem Modell 305 lediglich durch den Hauptspeicher, der sich bis auf eine Kapazität von 240 MB ausbauen läßt.

Informationen: Intergraph Deutschland GmbH, Bretonischer Ring 6, 8011 Grasbrunn, Telefon 0 89/4 61 04-0.