Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.09.1995

Internet-Angebot soll verstaerkt werden Softwarespezialist Quarterdeck kauft momentan fleissig ein

MUENCHEN (CW) - Auf Shopping-Tour ist derzeit die Quarterdeck Corp., Santa Monica. Zugegriffen hat der Software-Anbieter bei der Inset Systems Inc. sowie bei der Prospero Systems Research Inc.

Die Akquisitionen sollen vor allem der Internet-Produktlinie des Softwareherstellers aus Kalifornien zugute kommen. So gehen mit der Prospero Systems Inc., fuer die Quarterdeck in Form von Aktien etwa drei Millionen Dollar bezahlen wird, die Urheberrechte an den Internet-Relay-Chat-(IRC-)Produkten "Global Stage" und "Global Chat" an das Unternehmen ueber. "Wir beabsichtigen, die IRC- Technologie in den Mosaic-Browser, die Internetsuite und in die Server-Produktfamilie zu integrieren", kommentiert Quarterdeck- Praesident und CEO Gaston Bastiaens. Das Unternehmen setzt fuer sein Server-Netzwerk, das fuer die Nutzer der Internet-Telefonsoftware "Webphone" die Verbindungen aufbaut, bereits auf ein Programm von Prospero.

Die Uebernahme der Inset Systems Inc. muss Quarterdeck zufolge noch von der US-Kartellbehoerde genehmigt werden. Ende Dezember soll der Kauf abgeschlossen sein. Quarterdeck wird 933000 Aktien fuer Inset bezahlen - nach dem Kurs vom letzten Freitag entspricht dies einer Summe von etwa 17,6 Millionen Dollar. Inset entwickelt und vermarktet die Grafik-Utilities "HiJaak". "Die Inset-Technologie wird Benutzern unserer Inter-net-Produkte die Moeglichkeit geben, Image- und Grafikdokumente aus dem WWW zu oeffnen und zu manipulieren", erklaert Bastiaens.