Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.01.1996 - 

Zugangsservices entwickeln sich zur Milliardenbranche

Internet-Boom sorgt weiter fuer Nachfrage im Netzmarkt

Getragen wird diese Entwicklung unter anderem durch das Internet. US-Unternehmen aller Branchen wollen dabei, wie der Informationsdienst "vwd" berichtet, vor allem im World Wide Web zu Reklame- und Verkaufszwecken verstaerkt Flagge zeigen. Amerikanische Branchenkenner schaetzen, dass sich die Zahl der WWW-User 1995 gegenueber dem Vorjahr von vier auf zehn Millionen erhoeht hat. Ferner, so die Annahme der Experten, waren zur Jahresmitte 1995 rund 30000 WWW-Sites zu finden.

An dem Web-Boom partizipieren vor allem die Internet-Access-Provider. Was 1994 noch ein bescheidenes Marktsegment mit 100 Millionen Dollar Umsatz war, entwickelte sich im letzten Jahr zum Milliardengeschaeft. 1996 werden die Provider Prognosen zufolge bereits 1,8 Milliarden Dollar erwirtschaften. Die Einnahmen saemtlicher Dienstleister, die sich auf dem Gebiet der Datenuebertragung engagieren, steigen von 16,9 Milliarden auf 19,6 Milliarden Dollar. Konnten in der Vergangenheit traditionelle Grossanbieter wie Performance Systems oder Uunet Technologies dieses Geschaeftsfeld alleine beackern, so haben sie mittlerweile Konkurrenz von Online-Anbietern wie Compuserve oder AOL bekommen. Neue Wettbewerber erwachsen den Zugangs-Providern zudem in den klassischen Carriern wie AT&T, MCI, Pacific Bell etc., die ebenfalls ihr Stueck vom Kuchen haben wollen.

Entsprechend zunehmen soll auch der Verkauf von Internet-Software. Laut "vwd" erhoehen sich die Umsaetze in den USA wie 1995 wiederum um 75 Prozent auf dann 800 Millionen Dollar. Darueber hinaus werden auch andere Segmente des Netzmarktes zunehmend von den Tendenzen in Sachen Internet beeinflusst.

Vor allem die Hersteller von High-speed-LAN-Netzkarten duerften 1996 zu den Gewinnern gehoeren. Ihnen wird eine Expan-sion um 169 Prozent auf 700 Millionen Dollar prognostiziert. Etwas schwaecher faellt das Wachstum im Segment der Switches aus. Hier werden voraussichtlich bei einer Steigerung von 126 Prozent 1,6 Milliarden Dollar umgesetzt. Von der guenstigen Entwicklung profitieren auch die Hersteller von Produkten zur Integration von Computer und Telekommunikation. In diesem Bereich rechnen Branchenkenner mit einem Wachstum von 114 Prozent auf 900 Millionen Dollar.

Die hoechsten Umsaetze mit 13 Milliarden Dollar werden aber 1996 nach wie vor mit Servern erzielt.