Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.06.1998 - 

Hamburger Firma stellt SET-Produktfamilie vor

Internet-Shopping mit zertifizierter Kreditkarte

Die Netpay-Produktfamilie umfaßt Softwareprodukte für Banken, Händler sowie Kunden. Mit "Netlife CA" können autorisierte Instanzen (Certificate Authorities), wie zum Beispiel Banken oder eine Kreditkartengesellschaft, die zur Online-Zahlung per SET erforderlichen Zertifikate erstellen und verwalten. Diese Zertifikate dienen sowohl der Verschlüsselung als auch zur digitalen Unterschrift.

In den USA gibt es seit längerem solche Zertifizierungsstellen, beispielsweise GTE für Mastercard und Verisign, die die Zertifizierung von Visa-Kreditkarten übernimmt. In Europa hat Europay in der Schweiz ein entsprechendes Pilotprojekt gestartet. Finanzinstitute geben diese Zertifikate an Kunden weiter, die mit ihrer Kreditkarte im Internet bezahlen möchten.

"Netlife Payment Gateway" fungiert als Bindeglied zwischen der Software eines Händlers und der Bank, welche die Kreditkartenzahlungen abwickelt. Dieses Gateway realisiert Funktionen wie die gegenseitige Autorisierung von Händler und Bank, Zahlungserfassung, Stornierung sowie Kreditkartentransaktionen.

Als Verbindung zwischen dem Shopping-System des Online-Händlers und der Bank sowie dem kundenseitigen "Wallet" dient "Netlife POS". Diese Software läßt sich mit E-Commerce-Produkten von Herstellern wie Intershop, Microsoft, Netscape und anderen nutzen.

Der Kreditkartenbesitzer erhält mit "Netlife Wallet" eine Software, welche sowohl die Verwaltung der Zertifikate als auch die Abwicklung SET-konformer Online-Einkäufe erledigt. Außerdem generiert Wallet Bestellungen, empfängt entsprechende Bestätigungen vom Händler und verwaltet Stamm- sowie Bestelldaten. Da alle Transaktionen sowohl in Wallet als auch beim Händler gespeichert werden, läßt sich, so der Hersteller, auch nach einem Abbruch der Internet-Verbindung ein konsistenter Transaktionsstatus herstellen.

Bereits heute laufen hierzulande einige SET-Pilotprojekte. Ab Herbst dieses Jahres werden nach Darstellung des Anbieters erste produktive Systeme an den Start gehen.