Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.01.1998

Internet-Telefonie und die Bandbreiten

Telefonnetze heutiger Bauart richten für die Dauer des Gesprächs zwischen den Gesprächspartnern eine feste Verbindung ein. Diese Netze zeichnen sich durch eine hohe Verfügbarkeit aus.

Bei der Internet-Telefonie wird die Sprache in Da- tenpakete verpackt und genauso wie HTML-Dokumente, E-Mails oder Dateien über das Internet transportiert. Wann die Pakete ihr Ziel erreichen, läßt sich nur schätzen, da jeder Router im Internet die Datenrahmen zwischenspeichert, analysiert und erst dann weiterleitet (Store and forward). Statt einer festen Verbindung kommunizieren die Teilnehmer lediglich über IP-Pakete, deren Eintreffen sich nicht vorhersagen läßt.

Nimmt die zur Verfügung stehende Bandbreite durch ein hohes Verkehrsaufkommen ab, sind alle Anwender gleichermaßen von den Verzögerungen betroffen. Eine verspätete E-Mail bereitet dabei wenig Probleme. Eine lahme "Paketzustellung" macht dagegen Internet-Telefonate zur Tortur.

Service-Provider sind wegen der Struktur des Internet nicht in der Lage, ihren Kunden Bandbreitengarantien zu gewähren. Damit Anwender trotzdem ungestört über das Internet telefonieren können, versuchen Diensteanbieter, über entsprechend groß dimensionierte Backbones Qualitätseinbußen auszuschließen.

Zwar wurden bereits Methoden für ein Verkehrs-Management im Internet entwickelt (siehe CW Nr. 1 vom 1. Januar 1998, Seite 17), doch bisher haben die Netzbetreiber diese Technik noch nicht implementiert. Die Garantie von Servicequalität gehört auch zu den Eigenschaften der neuen Version des Internet-Protokolls "IPv6". Eine Implementierung im großen Stil findet aber erst im nächsten Jahrhundert statt.