Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.06.1997 - 

Veranstalter gibt sich zufrieden

Internet World Berlin startet verhalten

Die Deutschlandpremiere des Messekonzeptes, das unter Federführung des amerikanischen Sponsors Mecklermedia international bereits Erfolge feiern konnte, fiel eher verhalten aus: Außer IBM, der Deutschen Telekom und U.S. Robotics waren keine maßgeblichen Player in Berlin angetreten, um ihre Lösungen zum Thema Internet zu zeigen.

Einen eigenen Stand von Branchengrößen wie Netscape oder Microsoft beispielsweise suchte man vergebens. Dabei hatte der Veranstalter Communic GmbH, München, in einer Pressemitteilung die Internet World bereits als "größte Internet-Fachmesse in Deutschland" ausgerufen. Nils Rauterberg, Projektleiter der Internet World Berlin bei Communic, führt das Ausbleiben von wichtigen Unternehmen im Bereich Internet auf die Streitigkeiten um den Messenamen und die kurze Vorbereitungszeit zurück.

Der Ausstellerbeteiligung entsprechend war das Angebot an Produkten und Dienstleistungen eher enttäuschend.

Von ansprechender Qualität waren dagegen das Programm des parallel laufenden Fachkongresses und die Keynotes, für die die Veranstalter interessante Referenten gewinnen konnte.

Trotz aller Kritik bewertet Rauterberg die Messe, die insgesamt 11300 Besucher anzog, rückblickend als "vollen Erfolg". Die Entscheidung für den Standort Berlin habe sich als richtig erwiesen. Vorerst soll der jährliche Turnus beibehalten werden. Zudem kündigt Rauterberg an, daß 1998 die Ausstellungsfläche um mehr als 60 Prozent größer sein werde.