Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.11.2008

Internet-Würmer plagen die IT seit 20 Jahren

Am 2. November 1988 ließ der Computerwissenschaftler Robert Tappan Morris einen Wurm auf das Internet los. Der als "Morris Worm" bekannt gewordene Schädling gilt als erster Internet-Wurm und damit als Vorreiter einer neuen Malware-Klasse.

"Klassische Viren infizieren andere Programme und machen sie damit selbst zum Teil der Virenfamilie. Würmer hingegen nutzen die Infrastruktur des Opfers, um sich weiterzuverschicken", erläutert Magnus Kalkuhl vom Virenspezialisten Kaspersky.

Erst elf Jahre später, im März 1999, machte der erste weit verbreitete Wurm "Melissa" Schlagzeilen. Durch den Versand als E-Mail-Anhang legte er etliche Server lahm. Der bislang letzte große Medienstar unter den Internet-Würmern trieb im Januar 2007 gleichzeitig mit dem Orkan Kyrill sein Unwesen. Das von F-Secure "Storm Worm" getaufte Schadprogramm verwandelt infizierte Computer in Zombie-PCs in einem Botnetz. (wh)