Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.10.2000 - 

Wirtschaftlicher Erfolg stellte sich nicht ein

Internet-Zeitschrift "Gold" muss die Segel streichen

MÜNCHEN (CW) - Nach nur 20 Ausgaben wurde die Internet-Programmzeitschrift Gold.de eingestellt. Das in Hamburg verlegte Magazin konnte die Auflagen- und Umsatzerwartungen nicht erfüllen.

"Wir wollen unser gutes Geld nicht in fehlende Anzeigenerlöse investieren, sondern in Wachstum", kommentiert Werner Marcinowski, Vorstandsvorsitzender der Popnet Internet AG aus Hamburg, das Ende des Engagements seines Unternehmens für die Zeitschrift. Unter dem Dach der Popnet sind eine Internet-Agentur, eine Beratungsfirma sowie ein Softwarehaus vereint. Zu 25 Prozent ist die Firma an der ebenfalls in Hamburg ansässigen Crossmedia GmbH beteiligt, dem Herausgeber des Magazins. Weitere Gesellschafter sind Werner und Edgar Marcinowski, Thomas Spar, der Otto-Versand sowie die Commerzbeteiligungs AG.

"Gold" sollte außerdem die Leser auf das gleichnamige Internet-Angebot locken. Die im Heft vorgestellten Produkte wurden mit einer "Gold-Link-Nummer" versehen. Durch Eingabe dieser Chiffre auf Gold.de gelangte der Surfer dann auf die entsprechende Site. Doch offenbar stieß diese Idee auf wenig Gegenliebe, und auch die Anzeigenkunden schalteten nicht so wie erwartet. Nach 20 Ausgaben des 14-tägig erscheinenden Magazins zog Popnet die Notbremse. Statt der anvisierten 300000 verkauften Exemplare setzte der Herausgeber Crossmedia GmbH nur 160000 Hefte ab - und das, obwohl der Verkaufspreis zuletzt nur eine Mark betragen hatte. Mit dem Aus der Zeitschrift beendet auch Crossmedia seine Geschäftstätigkeit.