Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.03.2002 - 

Finanzspritze

Intershop-CEO kauft eigene Aktien

MÜNCHEN (CW) - Stephan Schambach, Gründer und Vorstandsvorsitzender der schwer angeschlagenen Intershop AG, erwirbt im Rahmen einer Privatplatzierung 8334000 neue Inhaber-Stammaktien im Wert von zehn Millionen Euro. Zur Rettung seines Unternehmens investiert Schambach kräftig aus seinem Privatvermögen. Dem Kaufpreis von 1,20 Euro pro Aktie lag der Xetra-Tagesschlusskurs an der Frankfurter Wertpapierbörse vom 1. März zugrunde. Nach Abschluss der Transaktion hält Schambach 8336500 Inhaberaktien. Einschließlich der 12500000 Aktien, die aufgrund eines im Januar angekündigten Aktientauschs in den Besitz des Gründers übergingen, erhöht sich Schambachs Anteil am Grundkapital von 10,5 auf 19,1 Prozent. Als Anbieter von E-Commerce-Softwareanwendungen schreibt das Unternehmen nur rote Zahlen. Im vierten Quartal 2001 wies es einen Nettoverlust von 24,7 Millionen Euro aus. Die Geldspritze Schambachs erhöht zwar die Barreserven, doch ohne steigende Umsätze sieht die Zukunft alles andere als rosig aus. (iw)