Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.08.2007

INTERVIEW: Adva bekräftigt Mittelfristziele

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Telekommunikationsausrüster Adva AG Optical Networking sieht trotz der abgesenkten Gewinnprognose für 2007 seine Geschäftsentwicklung in den kommenden beiden Jahren unverändert positiv. Finanzvorstand Andreas Rutsch bekräftigte am Donnerstag im Gespräch mit Dow Jones Newswires, für 2008 und 2009 sei unveränderte eine operative Marge von 10% bis 13% geplant. Den Ausblick für das laufende Jahr hatte Adva nach einem unerwarteten Gewinneinbruch im zweiten Quartal zurückgenommen und erwartet jetzt nur noch eine um zwei Prozentpunkte geringere Umsatzmarge von 7%.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Telekommunikationsausrüster Adva AG Optical Networking sieht trotz der abgesenkten Gewinnprognose für 2007 seine Geschäftsentwicklung in den kommenden beiden Jahren unverändert positiv. Finanzvorstand Andreas Rutsch bekräftigte am Donnerstag im Gespräch mit Dow Jones Newswires, für 2008 und 2009 sei unveränderte eine operative Marge von 10% bis 13% geplant. Den Ausblick für das laufende Jahr hatte Adva nach einem unerwarteten Gewinneinbruch im zweiten Quartal zurückgenommen und erwartet jetzt nur noch eine um zwei Prozentpunkte geringere Umsatzmarge von 7%.

An der geplanten Umsatzsteigerung für 2007 hält Adva jedoch fest und geht nach Angaben von Rutsch auch weiter davon aus, in den kommenden beiden Jahren mindestens so stark zu wachsen wie der Markt. Hier werde ein Wachstum von 20%-25% angenommen, sagte der Finanzvorstand. Er äußerte die Erwartung, dass der Aktienkurs, der als Reaktion auf den Quartalsbericht abgestürzt ist, sich wieder erholen wird. Wenn Adva künftig wieder "ordentliche Ergebnisse" liefere, werde sich das "sehr deutlich" an der Börse bemerkbar machen.

Die geringeren Bruttomargen, die Adva für den Gewinnwückgang im zweiten Quartal in der Hauptsache verantwortlich macht, haben nach Rutschs Worten ihren Grund in einem veränderten Produkt- und Kundenmix. Im Berichtszeitraum sei der Anteil von Geschäft mit niedrigeren Margen angestiegen, erläuterte der Manager.

Webseite: http://www.adva.com

-Von Stefan Paul Mechnig, Dow Jones Newswires, ++ 49 (0) 211 - 13 87 213,

TMT.de@dowjones.com

DJG/stm/mim

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.