Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.05.1991 - 

FDDI-Lösung für Unix-Workstations

"Interview" für das Netz-Management

DIETZENBACH (pi) - Die Fibronics GmbH, Hersteller von FDDI-Komponenten und Inhouse-Kommunikations-Systemen, kündigt das integrierte Netzwerk-Management-System (NMS) "Interview" an. Das neue System ermöglicht laut Hersteller die Überwachung aller Fibronics-Netzbausteine in LAN- und FDDI-Topologien.

Interview baut auf dem Betriebssystem Unix V auf und verwendet als Benutzeroberfläche X-Window (X.11-Protokoll) und OSF/Motif-Grafik. In das NMS integriert ist laut Fibronics ferner ein SNMP-(Simple Network Management Protocol-) Manager.

Das Fibronics-NMS arbeitet mit einer objektorientierten Programmarchitektur, die eine Definition von Geräten und Verbindungen zuläßt und dadurch für den Benutzer ausbaufähig bleibt.

Der Anwender kann laut Hersteller Brücken, Router, Multiplexer, Modems, Terminals und Rechner in das NMS mit einbeziehen.

Der modulare Aufbau von Interview ermöglicht Fibronics-Angaben zufolge die Überwachung vielfältiger Netzwerk-Komponenten und garantiert dadurch die Anbindung an ein unternehmensweites Management-System auf SNMP-Basis. Das NMS wurde dahingehend entwickelt, über Proxy-Prozesse auch andere SNMP-Manager sowie zukünftig CMIP zu unterstützen.

Laut Anbieter ist es zunächst verfügbar auf Sun Workstations mit Farb-Grafikmonitor unter dem Betriebssystem Sun-OS 4.1 (Unix Version V).