Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


23.04.2008

INTERVIEW/IDS Scheer bekräftigt mittelfristige Finanzziele

Von Frances Palgrave

DOW JONES NEWSWIRES

SAARBRÜCKEN (Dow Jones)--Die IDS Scheer AG hält trotz ihrer Umsatz- und Gewinnwarnung für 2008 an ihren mittelfristigen Finanzzielen fest. Diese Planung werde nicht revidiert, sagte der Vorstandsvorsitzende Thomas Volk am Mittwoch im Gespräch mit Dow Jones Newswires.

Ende Februar hatte das Software- und Beratungshaus mit Sitz in Saarbrücken angekündigt, dass der Umsatz bis 2010 auf mindestens 600 Mio EUR steigen soll und eine deutliche Verbesserung der EBITA-Marge auf mehr als 14% erwartet werde.

Gesteigert werden sollen der mittelfristige Umsatz und die EBITA-Marge dabei durch organisches Wachstum und Zukäufe, fügte Volk hinzu. Das Unternehmen befände sich derzeit in Gesprächen mit möglichen Übernahmekandidaten. Weitere Details nannte dazu er nicht.

Im ersten Quartal 2008 hat IDS Scheer vorläufigen Angaben zufolge einen Konzernumsatz von etwa 94,3 (Vj 96,0) Mio EUR verbucht und einen Rückgang der EBITA-Marge auf etwa 4,4% (10,8%) ausgewiesen. Aus Basis der vorläufigen Eckdaten reduzierte IDS Scheer am Dienstag ihre vor knapp zwei Monaten gegebene Umsatz- und Ergebnisziele für 2008.

Demnach rechnet der Vorstand nun für das laufende Geschäftsjahr mit einem Konzernumsatz von mindestens 400 (2007: 393,5) Mio EUR bei konstanten Wechselkursen. Ende Februar war noch ein Umsatzplus von 6% bei konstanten Wechselkursen avisiert worden.

Die operative Marge auf Basis des Ergebnisses vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte (EBITA) wird für 2008 nun den weiteren Angaben zufolge in der Bandbreite von 8% bis 9% gesehen. Hier lautete die bisherige Prognose auf mindestens 10%.

Zu dem Maßnahmebündel, das IDS Scheer nun zur nachhaltigen Steigerung der Rentabilität einführen will, gehörten auch Neueinstellungen, sagte Volk weiter. Dabei sei geplant, im Beratungsbereich bis Ende 2008 etwa 100 bis 200 neue Mitarbeiter einzustellen. Er verwies in dem Zusammenhang darauf, dass IDS Scheer bis Ende März ihren Auftragsbestand bezogen auf Beratungsleistungen gegenüber dem Jahresende 2007 um 33% auf 107 Mio EUR gesteigert hat.

Ferner sei zur Effizienzsteigerung eine Überführung von Mitarbeitern in andere Konzernbereiche vorgesehen, führte Volk weiter aus. Hinsichtlich möglicher Stellenstreichungen sagte der Vorstandsvorsitzende, es sei kein Stellenabbauprogramm geplant. IDS wolle hier "nichts Außergewöhnliches" unternehmen.

Der Kurs der TecDax-Titel sank bis 12.10 Uhr um 9% auf 8,55 EUR.

Webseite: http://www.ids-scheer.com - Von Frances Palgrave, Dow Jones Newswires, +49 (0)69 29725 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/pal/mim

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.