Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.02.1999 - 

Investitionen von einer Milliarde Dollar

Investitionen von einer Milliarde Dollar Cisco und Motorola formen Allianz für drahtlosen Internet- Zugang

12.02.1999
MÜNCHEN (CW) - Die amerikanischen Kommunikationsriesen Cisco und Motorola gehen bei der drahtlosen Internet-Technologie künftig gemeinsame Wege. Anschubinvestitionen von rund einer Milliarde Dollar sollen neue Geschäftsfelder für die Unternehmen erschließen.

Mit dem Handy ins Internet: Cisco und Motorola sehen darin einen gewaltigen Zukunftsmarkt. Die beiden Firmen wollen bis zum Jahr 2004 rund eine Milliarde Dollar investieren, um den drahtgebundenen Internet-Zugang überflüssig zu machen. Von der Zusammenarbeit erhoffen sich die Companies, eigene Geräte schneller auf den Markt bringen zu können. Der jetzt genannte Milliardenbetrag, so die Unternehmen, wäre voraussichtlich in den nächsten Jahren sowieso in die drahtlose Technologie investiert worden.

Nach Angaben eines Motorola-Sprechers erscheinen neue drahtlose Zugangslösungen der beiden Unternehmen voraussichtlich in zwei Jahren. Hätte sich Motorola der Technologie alleine angenommen, müßte mit der doppelten Zeitspanne gerechnet werden. Die Geräte sollen auf einer standardisierten Plattform zum Einsatz kommen, die bestehende Spezifikationen und Technologien integriert. Dazu zählen beispielsweise das Global System for Mobile Communications (GSM) oder Code Division Multiple Access (CDMA). Zusätzlich zu der gemeinsamen Investition wollen Cisco und Motorola ihre Technologien gegenseitig lizenzieren. Darüber hinaus werden vier Internet Solution Centers gegründet, in denen Drittanbieter eigene drahtlose Lösungen entwickeln können.

Bestehende Partnerschaften sollen von der neuen Allianz nicht berührt werden. Dies umfaßt auch Motorolas Abkommen mit Alcatel, das in der vergangenen Woche angekündigt worden war. Die Firmen wollen ein Technologiezentrum in Amerika eröffnen und Produktlinien integrieren. Ziel der Zusammenarbeit von Motorola und Alcatel ist, eine drahtlose Netzinfrastruktur auf CDMA-Basis zu schaffen.