Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.08.2003 - 

Techconsult: IT-Mittelstandsindex Juli

Investitionsklima verbessert

MÜNCHEN (CW) - Mehr Umsatz als im Juni, Zuversicht für die nächsten drei Monate und zögerlich wachsende Investitionsbereitschaft - dieses Bild zeichnet der IT-Mittelstandsindex Juli. Die Marktforscher von Techconsult haben 590 Unternehmen befragt.

Der Index für die Umsatzlage legte im Juli kräftig zu - von 95 auf 113 Punkte. Anders ausgedrückt: Von den 590 befragten Unternehmen hatten 30 Prozent ein Umsatzplus gegenüber dem Juni zu verzeichnen, nur 17 Prozent erlebten einen Rückgang der Erlöse. Für 53 Prozent blieb der Umsatz gleich. Aber es kommt noch besser, wenn die Befragten ihre Lage richtig einschätzen: 47 Prozent meinen, das Niveau der letzten drei Monate halten zu können. Zwar stehen diesen 19 Prozent gegenüber, die von einem fallenden Umsatz für die nächsten drei Monate ausgehen, doch da ein gutes Drittel der Unternehmen (34 Prozent) weiteres Wachstum erwartet, erreicht der Index für die Geschäftserwartungen 115 Punkte und setzt damit ein positives Signal.

Nur zögerlich steigt der Indexwert der IT-Investitionen: 97 Punkte verzeichnet er für den Monat Juli - vier Punkte mehr als noch im Juni. Damit überwiegen weiterhin die Unternehmen knapp, die weniger für IT ausgegeben haben als im Vormonat. Nur 13 Prozent der Befragten teilten mit, im Juli mehr in IT investiert zu haben. 16 Prozent reduzierten die Budgets, während 70 Prozent keine Veränderung registrierten. Allerdings ist auch hier Besserung in Sicht. Der Index für die Investitionsplanungen erreicht 108 Punkte, weil fast ein Viertel der Befragten die Ausgaben in den kommenden drei Monaten erhöhen will. 60 Prozent frieren die Budgets ein, und nur noch 16 Prozent wollen weniger investieren. Am meisten werden von dieser Entwicklung wohl die Hardwarelieferanten profitieren: Fast ein Drittel (31 Prozent) der Unternehmen will künftig mehr für Hardware ohne Kommunikationsprodukte ausgeben - der Index für die Investitionserwartungen liegt hier bei 118 Punkten. Bei der Software halten sich reduzierte und stei-gende Budgets die Waage (Index 100 Punkte). Der von Techconsult gemeinsam mit Cisco eingeführte Mittelstandsindex wird monatlich erhoben, mehr zum Index unter www.cisco.de. (uk)

Abb: Umsatzindex auf Höchststand

Sommerliches Stimmungshoch: Sowohl beim Umsatz als auch bei den IT-Investitionen sind die Erwartungen besser als die Lage. Quelle: Cisco Systems/Techconsult