Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.04.1988

Investitionsschub bei österreichischer Post

WIEN (vwd) - Die österreichische Post wird in den nächsten Jahren große Beträge in den Ausbau ihres Fernmeldewesens investieren. Insgesamt sind für die Jahre 1987 bis 1990 Ausgaben im Wert von umgerechnet 7,7 Milliarden Mark für die Modernisierung der Fernmeldestruktur eingeplant.

Es sollen bis 1990 rund 500 000 Teilnehmer an das digitale Netz angeschlossen werden. 1988 will die Post für Einrichtungen des digitalen Systems (OES) knapp 200 Millionen Mark ausgeben. Der erste Pilotversuch für das ISDN ist für 1988 geplant; 1990 soll es für die ersten Teilnehmer verfügbar sein.

Noch in diesem Jahr ist auch die Implementierung von etwa 500 zusätzlichen Sprechkanälen im Autotelefon-Netz C für rund 4,2 Millionen Mark vorgesehen. 1990 soll ein weiteres Netz die Beteiligung am geplanten gesamteuropäischen digitalen Mobilfunksystem vorbereiten. Seit März dieses Jahres ist ein ständig aktualisiertes "elektronisches Telefonbuch" abrufbar. Geplant sind darüber hinaus die Aufnahme des Fahrplans der Österreichischen Bundesbahn und des Berufs- und Branchenverzeichnisses .