Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.07.1998 - 

Rechtsstreitigkeiten sind beigelegt

Iomega kauft Mehrheitsanteil am Konkurrenten Nomai

Iomega war mehrfach gerichtlich gegen die im französischen Avranches ansässige Firma Nomai vorgegangen. Hintergrund waren die Bemühungen der Franzosen, die eigenen preisgünstigen "XHD"-Wechselspeichermedien für den Einsatz in Iomegas "Zip"-Laufwerken zu vermarkten. Iomega hatte im November 1997 einstweilige Verfügungen in Deutschland, Großbritannien und den Vereinigten Staaten gegen Nomai und deren US-Tochter Nomus Inc. sowie verschiedene Vertriebspartner erwirkt. Demnach durften die XHD-Cart- ridges der Franzosen nicht mehr als kompatibel zu Iomegas Zip-Laufwerken bezeichnet und verkauft werden.

Nomais Disketten in Iomegas Drives

Die Medien könnten das Laufwerk und seine Schreib-Lese-Köpfe irreparabel beschädigen, argumentierte Iomega seinerzeit. Nomai warf daraufhin Iomega vor, mit unzulässigen Testmethoden vorgegangen zu sein.

In einer offiziellen Erklärung Iomegas heißt es nun, eine bis dato anhängige Patentrechtsklage und weitere Rechtsstreitigkeiten mit Nomai seien beendet worden, nachdem Nomai damit rechnen mußte, die Verfahren zu verlieren. Im Rahmen der nun getroffenen Vereinbarungen habe sich Nomai verpflichtet, XHD- oder Duo-Cartridges weltweit nur noch mit vorheriger Erlaubnis Iomegas zu produzieren oder zu vermarkten. Nach der Darstellung Iomegas habe Nomai darüber hinaus zugegeben, mit Hilfe von Reverse-Engineering-Methoden einige Technologien Iomegas nachgebildet zu haben.

Im Rahmen der Übernahmevereinbarungen habe man darüber hinaus Synergiepotentiale entdeckt, so die Mitteilungen Iomegas. Nomai verfüge über ein starkes Forschungs- und Entwicklungsteam. Von Interesse könnten dabei etwa Technologien für ein preiswertes 2-GB-Wechsellaufwerk sein.