Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.10.2015 - 

Apple

iOS 9.0.2 behebt kritische Sicherheitslücke

Die dritte Woche in Folge veröffentlicht Apple ein Update seines iOS-Betriebssystems für iPhone, iPad und iPod Touch. Mit Version 9.0.2 werden einige Fehler behoben und eine kritische Sicherheitslücke im Sperrbildschirm behoben. Auch eine neue Beta-Version für iOS 9.1 zum Download bereit.
Neustart mit Hindernissen: Mit iOS 9.0.2 stellt Apple binnen zwei Wochen bereits das zweite Wartungs-Update für iOS 9 bereit.
Neustart mit Hindernissen: Mit iOS 9.0.2 stellt Apple binnen zwei Wochen bereits das zweite Wartungs-Update für iOS 9 bereit.
Foto: MobileIron

Zwei Wochen ist es her, dass Apple mit der Verteilung von iOS 9 für iPhones, iPads und die jüngeren Generationen des iPod Touch begonnen hat. In der vergangenen Woche folgte bereits ein erstes, jetzt steht ein zweites Wartungsupdate für das Betriebssystem zum Download bereit. Mit iOS 9.0.2 geht Apple einige Probleme an, die sich auf den Apple-Geräten eingeschlichen haben, darunter einen Fehler mit der Aktivierung der Datennutzung für Apps, mit der Aktivierung von iMessage oder der Bildschirmausrichtung beim Empfang von Mitteilungen. Außerdem behebt das Update einen Fehler, durch den das manuelle Anlegen eines Backups vorzeitig unterbrochen wurde.

Ein weiterer Bugfix taucht im Changelog von iOS 9.0.2 unterdessen nicht auf, wird aber auf einer weiterführenden Webseite für die Sicherheitsaspekte des Updates aufgeführt. So scheint Apple die kritische Sicherheitslücke behoben zu haben, die dafür sorgte, dass trotz Sicherheitsvorkehrungen der Sperrbildschirm ausgehebelt und sich Dritte Zugang zu persönlichen Daten wie Fotos oder Kontakten verschaffen konnten. Der Fehler war bereits in älteren Versionen von iOS vertreten, der Entdecker der Sicherheitslücke wandte sich allerdings erst vor einigen Wochen an die Öffentlichkeit.

Außerdem verteilt Apple ab sofort die nunmehr dritte Beta-Version für iOS 9.1 für Entwickler oder Teilnehmer am öffentlichen Beta-Programm. Das Update enthält einige Software-Features für das iPad Pro und wird voraussichtlich zusammen mit dem großen Tablet im kommenden November veröffentlicht.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!