Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.08.2015 - 

Neue Beta-Version von Apple

iOS 9 meidet schlechte WLAN-Verbindungen

Apple hat eine neue Beta-Version für iOS 9 veröffentlicht und damit ein interessantes neues Feature für das iPhone-Betriebssystem präsentiert: Künftig sollen sich Apple-Geräte automatisch in ein Mobilfunknetzwerk einwählen, wenn die gegebene WLAN-Verbindung zu schwach ist.
Mit der neuen Beta von iOS 9 kommt WLAN Assist
Mit der neuen Beta von iOS 9 kommt WLAN Assist
Foto: Apple

Apple hat die nunmehr fünfte Beta-Version von iOS 9 für Entwickler veröffentlicht. Im selben Atemzug verteilt das Unternehmen eine dritte öffentliche Beta des neuen iPhone- und iPad-Betriebssystems sowie eine Vorschauversion des watchOS 2.0 für die Apple Watch. In der Public Beta von iOS 9 macht sich nach erfolgtem Update gleich die erste Änderung bemerkbar: Das System fragt den Nutzer, ob es eine Verknüpfung für iCloud Drive auf dem Startbildschirm anlegen soll. Wer in vorigen Version den Explorer für den Cloud-Speicher nutzen wollte, musste die App noch manuell über die Einstellungen auf den Homescreen legen.

Die wohl größte Neuerung in den Beta-Versionen von iOS 9 ist ein Feature, das sich "WLAN Assist" nennt und sich in den Einstellungen verbirgt. Einmal eingeschaltet soll ein iPhone oder iPad selbst bestimmen können, ob es nun die WLAN-Verbindung nutzt oder sich in ein Mobilfunknetzwerk einwählt - abhängig von der Empfangsqualität. Weiterhin gibt es in den Bedienungshilfen den neuen Eintrag "Touch-Anpassungen", wo unter anderem die Erkennung von versehentlichen wiederholten Eingaben auf dem Bildschirm ausgeschaltet oder die Dauer bis zur Registrierung einer Berührung verlängert werden kann.

Die finale Version von iOS 9 wird für alle Geräte erhältlich sein, auf denen auch iOS 8 installiert ist, darunter iPhone 4S und neuer sowie iPad 2 und neuer. Der Roll-out wird für den kommenden September erwartet.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!